Pfarrbüro

Pfarr- und Propsteigemeinde
St. Johann / St. Liudger Billerbeck
Kirchstraße 4
48727 Billerbeck

Telefon 02543 / 6209
Telefax 02543 / 8182
stjohannes-billerbeck@bistum-muenster.de

Öffnungszeiten im Pfarrbüro:

Montag bis Freitag:  08.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Donnerstag:            14.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Der Dienst der Pfarrsekretärinnen

Die Kirche ist für den Menschen da - Ihre Mitarbeiter arbeiten für die Menschen und die Sache Gottes. Im Pfarrbüro müssen deswegen engagierte Menschen anzutreffen sein, Kontaktpersonen, die zuhören können, die Menschen mit ihren Anliegen annehmen, die kompetent sachdienliche Auskünfte erteilen und Ihnen ein Gespräch mit den Seelsorgern vermitteln können.
 
Diese Aufgaben erfüllen bei uns Frau Elisabeth Wenker und Frau Marlies Wiesmann.

Für viele Menschen, die in unser Pfarrbüro kommen, sind unsere beiden Pfarrsekretärinnen die ersten Ansprechpartner. Ein Bischof hat ihren Dienst deshalb einmal als "die Visitenkarte der Pfarrei" bezeichnet.
Die Pfarrsekretärinnen sind für viele Menschen erste Ansprechpartner in der Gemeinde und leisten somit eine wichtige Vermittlung zur Seelsorge hin. Das Pfarrbüro ist nicht nur ein Ort, wo professionelle Verwaltungsarbeit geleistet wird, sondern immer auch zentrale Anlaufstelle  der Pfarrei, ein Ort der Begegnung von Menschen aller Berufs- und Altersgruppen, von Menschen aus allen sozialen Schichten und den verschiedensten Lebenssituationen, die als Glaubende oder Zweifelnde mit ihren vielfältigen Anliegen kommen. Da kommen Menschen, die sich oder ihr Kind anmelden zur Taufe, Erstkommunion, Firmung; Paare, die heiraten möchten; Menschen, die um einen Verstorbenen trauern; Angehörige, die Messen bestellen in besonderen Anliegen; Menschen, die in Not geraten sind und Hilfe suchen; Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihren Wünschen...
Das Pfarrbüro ist Ort der Information, Organisation sowie Anlauf- und Kontaktstelle für Menschen mit ihren vielfältigen Anliegen und Nöten. Jesus ging an keiner Not vorüber. Kirchliche Einrichtungen und Dienststellen sind diesem Anspruch aus Ihrem Selbstverständnis heraus verpflichtet. Von der Notfallseelsorge  bis zur Direkthilfe durch Lebensmittelgutscheine oder andere Hilfen wird Kirche glaubwürdig – und das geschieht tagtäglich auch im Pfarrbüro
Der telefonische Kontakt gehört natürlich auch zu einer Schwerpunktaufgabe für die Pfarrsekretärinnen. Kompetent und freundlich müssen Auskünfte  erteilt werden können. Nachrichten und Mitteilungen müssen oft zügig an die entsprechende Stelle weitergeleitet werden.
Und zu alldem haben die Pfarrsekretärinnen immer auch die ganz "klassischen" Sekretariatsangelegenheiten zu bewältigen. Sie müssen all das beherrschen, was zu einem modernen Bürobetrieb gehört. Dabei stehen auch im Pfarrbüro immer mehr der PC und seine vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten im Mittelpunkt.